TuS 04 Hohenecken zum Abschluss in Torlaune

TuS 04 Hohenecken zum Abschluss in Torlaune

Verbandsliga-Team 07.03.2022

6:1-Heimsieg gegen Mitkonkurrent SG Rieschweiler

Überlegenheit in allen Belangen – Dennis Leist trifft dreifach

von Peter Knick

Mit einem Kantersieg beendete der TuS 04 Hohenecken die Hauptrunde der Fußball-Verbandsliga. Vor heimischer Kulisse besiegte er in einem Abstiegsduell die SG Rieschweiler mit 6:1 (4:0) und eroberte drei wichtige Punkte im Kampf um den Ligaverbleib.

Wie schon vor einer Woche beim Sieg über den VfR Baumholder überraschte der TuS 04 seine Anhänger auch gegen Rieschweiler mit vielen Toren. Nach vier Minuten führte er schon mit 1:0. Dennis Leist hatte aus Sicht der Hohenecker für diesen perfekten Auftakt gesorgt. Dass es nicht der Tag der Gäste war, zeigte sich zwei Minuten später. Nach einem von Dennie Reh getretenen Freistoß beförderte Tim Weis den Ball blitzsauber ins eigene Tor, und der TuS 04 führte 2:0.

„Dieses Eigentor passt zu unserer Situation“, kommentierte Patrick Hildebrandt, der Spielertrainer der SG, später diese unglückliche Aktion. Er haderte mit der Einstellung seiner Mannschaft und fügte hinzu: „Wenn wir uns so in der Abstiegsrunde präsentieren, sind wir chancenlos.“ Sein Gegenüber Benny Hassenfratz freute sich dagegen über die „starke Leistung“ seiner Elf und bemerkte zu deren schneller Führung: „Das hat uns natürlich in die Karten gespielt.“

Aber so wie sich die Hohenecker in dieser Partie zeigten, hätten sie das Eigentor gar nicht gebraucht. Sie waren den Gästen in allen Belangen überlegen und hätten bei konsequenterer Chancenverwertung noch um zwei, drei Tore höher gewinnen können. Machten sie das Spiel schnell, überspielten sie mit großer Leichtigkeit das gegnerische Team und kamen zu gefährlichen Strafraumszenen. Mit einem strammen Schuss ins lange Eck traf Sergen Tok zum 3:0 (38.), und Dennis Leist zeigte vier Minuten später, dass er auch aus der zweiten Reihe zu schießen versteht, und erhöhte auf 4:0.

Kurz vor diesem Treffer hatte sich der in der 25. Minute für Sven Mayer ins Spiel gekommene SG-Spieler Marc Raquet so schwer am rechten Fuß verletzt, dass er vom Platz getragen und durch Colin Brödel ersetzt werden musste.

Auch in der zweiten Halbzeit dominierte das Heimteam das Spielgeschehen und baute seinen Vorsprung auf 5:0 aus (60.). Dennis Leist hatte zum dritten Mal getroffen. „Jeder Schuss ein Treffer“, kommentierte er nach der Partie seinen Dreierpack.

Nach einem Foulspiel an Daniel Preuß zeigte der Schiedsrichter im Hohenecker Strafraum schließlich auf den Elfmeterpunkt, und SG-Spieler Marc Arzt verwandelte den Elfer sicher zum 1:5 (68.). Ein schneller Angriff leitete dann das letzte Tor der Partie ein: Lukas Kallenbach hatte Enrico Wolf mit einem präzisen Zuspiel in Szene gesetzt, und dieser vollstreckte mit einem satten Schuss zum 6:1-Endstand (74.). „Wir haben unser Kombinationsspiel durchgebracht“, lobte Benny Hassenfratz sein Team und sieht der Abstiegsrunde mit Zuversicht entgegen.

 

Quelle

Ausgabe:      Die Rheinpfalz Pfälzische Volkszeitung - Nr. 55

Datum:          Montag, den 7. März 2022  Seite 21

 

TuS Hohenecken

6 : 1

SG Rieschweiler

Sonntag, 6. März 2022 · 15:00 Uhr

Verbandsliga Südwest Gr. 1 · 18. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.